Über mich - Mountaineers

Mountaineers
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Über mich
In meiner Freizeit  habe ich schon immer gern gehandarbeitet. Dazu gehörte stricken, häkeln,  sticken, zeichnen u.ä. Nach der Schule absolvierte ich dann auch  zunächst eine Ausbildung zur Schneidergesellin. Anschließend besuchte  ich die Fachoberschule Gestaltung. Nun arbeite ich jedoch - ganz  untypisch - im Sekretariat! Leider bleibt dabei nicht so viel Zeit für  mein mittlerweile liebstes Hobby...

Alles begann mit einem  "Schlafteddy" für Kinder. Dieser hatte überhaupt nur ein Halsgelenk.  Arme und Beine wurden einfach abgebunden. Aber bereits diese Bären  fanden widererwartend in der Familie und im Freundeskreis schon etliche  Liebhaber. Dann wurde bei uns an der Kreisvolkshochschule ein Bärenkurs  "nach antiken Vorbildern" angeboten. Hier entstand der erste Bär aus  Mohair mit sagenhaften fünf Gelenken!!!

Dieser Kurs hat soviel  Spaß gemacht, dass ich in fast jedem Halbjahr wieder daran teilnahm. Nur  irgendwann wollte ich auch eigene Schnitte entwerfen...

Mit  einer ebenfalls vom Bärenvirus befallenen Freundin nahm ich an einem  Schnittdesignkurs teil. Nun gab es kein Halten mehr. Die Teddyproduktion  nach eigenen Entwürfen wurde aufgenommen. Meine Schwester entwickelte  sich zu meiner schärfsten Kritikerin. Noch heute müssen alle meine  Kreaturen durch ihre Endkontrolle!!!

Die Mountaineers gibt es  mittlerweile schon recht lange. Seit 2008 sind wir nun auch ganz mutig  und nehmen ab und zu an einigen Wettbewerben teil. Die Ergebnisse können  Sie unter "Erfolge" sehen. Ich bin jedes Mal völlig überwältig!
Even  as a child I enjoyed handcrafts. Later the bears "happened". I can not  tell you when it was, but after I had visited a design course, I created  the first more classic bears from my own designs. The emergence of "The  Mountaineers".

Today I most like to make nature bears. Here I  use mainly alpaca and leather. In between, there are also small editions  of classic bears and other animals.

Unfortunately, because of my  job as a secretary in a company that programmed software for opticians,  I have not much time for this wonderful hobby.

Zurück zum Seiteninhalt